Fotogalerie Holzoberflächen

Jedes Holz hat seinen ganz eigenen Charakter –
von der Härte über die Struktur bis hin zur Farbe!
 
 

Unsere heimischen Nadelhölzer wie Fichte oder Kiefer gelten als weich, im Gegensatz zu den mittelharten Laubhölzern wie Birke, Kirsche, Birne, Buche und Ahorn. Weiche Hölzer sind weniger strapazierfähig, während die mittelharten sich durchaus für die Bodenverlegung in nicht zu stark frequentierten Bereichen wie z.B. im Schlafzimmer eignen. Für Flure oder Kinderzimmer empfehlen sich die harten Hölzer wie Esche, Eiche, amerikanischer Nussbaum, kanadischer Ahorn, u. v. m. In öffentlichen Bereichen sind verschiedene Holzarten aus den Tropen den Belastungen am besten gewachsen – dazu gehören Wenge, Doussie oder Merbau.

 

Von der fast schwarzen Wenge, über die rötliche Kirsche, bis hin zur hellen Kiefer sind bei Bodenbelägen fast alle Farbnuancen vertreten. Diverse technische Oberflächenbehandlungen und Produktionsverfahren ermöglichen nahezu jedes Farbenspiel. Helle Buche wird z.B. durch Dämpfen rötlich und die gekalkte Eiche fast weiß. Ob Ihr Parkettoberfläche dann noch geölt, gewachst oder lackiert wird, diese Art der Behandlung lässt die Farben nochmal ganz unterschiedlich wirken.

Lassen Sie sich doch einfach unsere Muster zeigen, um selbst zu sehen, welche Farben und Oberflächen Ihnen zusagen.

 

Wir kommen auch gerne zu Ihnen …
Rufen Sie uns doch einfach an unter +49 (0) 69 – 284 001 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Eichenholz – Oberflächen, ganz unterschiedlich behandelt.
Ahorn kanadisch geoelt