Sperrholzplatten

Sperrholz – ein vielseitiges und flexibles Baumaterial
… sowohl in den Stärken, als auch in der Holzart!

 
Sperrholzplatten bestehen aus mindestens drei gegeneinander versetzten und verleimten Holzlagen.
Die einzelnen Holzlagen (immer eine ungerade Anzahl) werden in ihrem Faserlauf rechtwinklig aufeinander verleimt und dann unter Wärmeeinwirkung gepresst. Die Platten werden abschließend zugeschnitten, geschliffen und entsprechend gelagert.
Je nach Ausführung können die Sperrholz Eigenschaften eine Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Schimmel, sowie eine schwere Entflammbarkeit beinhalten.
 

Sperrholz dient sowohl als Material in vielen Bereichen des Baugewerbes (Schalungsbau, Wand- und Deckenbekleidungen), wie auch im Möbel-, Fahrzeug- und Bootsbau. Zudem erfreut es sich bei Heimwerkern großer Beliebtheit, finden sich doch zahlreiche Möglichkeiten für den Einsatz rund um Hobby, Haus und Garten.
 
Zur Herstellung von Sperrholzplatten werden diverse Hölzer verwendet wie z.B.: Birke, Fichte, Kiefer, Ahorn, Lärche, Buche oder Pappel, die zudem in verschiedenen Qualitäten erhältlich sind.
Die hierzulande geläufigsten Qualitätsstufen sind in der Nomenklatur absteigend: A / A gebleicht / AB / B / BB / C /
 
Die vielseitig verwendbaren Sperrholzplatten werden in unterschiedlichen Größen, Stärken und Holzfarben angeboten. Zudem werden unterschieden: Flugzeugsperrholz, Stäbchensperrholz (Tischlerplatte), Furniersperrholz (Furnierplatte), Brettsperrholz (Kreuzlagenholz) und zusammengesetztes Sperrholz.
 
Standardstärken von Sperrholzplatten sind in mm:
0.8 / 1 / 1.5 / 2 / 2.5 / 3 / 4 / 5 / 6 / 8 / 10 / 12 / …
 
Eine spezielle Sperrholzplatte ist die sogenannte Multiplex-Platte. Sie besteht aus mindestens fünf gleichstarken Furnierlagen und einer Mindest-Stärke von 12mm.
 
In unseren Holzmärkten führen wir von allen Sperrholzplatten eine Kollektion mit handlichen Musterplatten.
Selbstverständlich sägen wir alle Sperrholzplatten auch auf Ihre Wunschgrößen zu.