Multiplexplatten

Multiplex-Holzplatten – formstabil und formschön
… optisch anspruchsvoll und vielseitig verwendbar!

 
Multiplex-Holzplatten sind eine besonders fest verleimte Variante von Sperrholzplatten. Das stärkste optische Merkmal der mehrlagigen Multiplexplatten zeigt sich jedoch in ihrem Querschnitt. Hier sind die einzelnen Mittellagen besonders gut erkennbar. Hellere und dunklere Brauntöne wechseln sich ab womit eine ansprechende Streifenoptik erreicht wird.
 
Multiplex-Holzplatten sind mind. 12 mm dick und bestehen aus mehreren kreuzweise verleimten Holzschichten zumeist aus Birke, Buche, Fichte oder Ahorn mit Furnierdicken von 0,8–2,5 mm. Die Gesamtanzahl der Furnierlagen kann aber je nach Gesamtdicke (bis zu 80 mm) variieren.
 
Die sichtbaren Oberflächen der Platten können ebenfalls stark variieren: Von einer Deckfurnierung mit einer beliebigen Holzart oder Metall, über spezielle Lackierungen (klar, farbig), wie auch flüssige Kunstharzbeschichtung (ein- und mehrfarbig) oder ein Kunstharzfilm aus Phenol- oder Melaminharz (Filmplatten). Genauso ist eine Kombination mit einer Strukturoberfläche möglich, z. B. um die Rutschfestigkeit zu erhöhen. Meistens wird beidseitig beschichtet.
 
Multiplex-Holzplatten finden überall dort Verwendung, wo es auf Robustheit und Formstabilität ankommt. Im Innen- und Außenbereich genauso, wie auch bei hochbelastbaren Verbindungsteilen im Holz- und Holzrahmenbau, bei Arbeitsplatten, Werkbänken, Unterschränken und Gehäusen.
Im Heimwerker- und Hobbybereich eignen sie sich ideal für den Bau von Arbeitstischen, Regalen, Werkbänken und hochbelastbaren Unterbauten.
 
Standardstärken von Multiplexplatten sind in mm:
12 / 15 / 18 / 21 / 24 / 27 / 30 / 40 / …
 
Eine weit verbreitete Sonderform der Multiplex-Holzplatte ist die so genannte Sieb-Film-Platte, die vor allem dort zum Einsatz kommt, wo Witterungsbeständigkeit und eine rutschfeste Oberfläche wichtig sind.
 
Selbstverständlich sägen wir alle Multiplex-Holzplatten auch auf Ihre Wunschmaße zu.